Cybercrime – was im Internet los ist!

Close-up of opened personal computer on a workplace

BAYREUTH – Der Recherche im Internet sind keine Grenzen gesetzt; und ebenso wenig den damit verbundenen Gefahren. Die Seminar- und Vortragsreihe im Lernstudio des RW21 nimmt dieses brisante Thema zum Anlass eines Workshops: „Cybercrime – was im Internet los ist!“ findet am Mittwoch, 22. November von 16.00 Uhr bis 17:30 Uhr statt.

Betrugshandlungen und Schadsoftware-Verbreitung, „Phishing“ persönlicher Zugangsdaten oder gar Lösegeld-Erpressung machen das Internet für viele Nutzer zu einem gefährlichen Netz der Kriminalität. Damit die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich besser schützen können, informiert und berät ein erfahrener Kriminalbeamter über aktuelle Phänomene im Bereich der Internetkriminalität. Die Leitung des Kurses hat Kriminalhauptkommissar Marco Schröder, der Eintritt ist frei. Um Anmeldung per E-Mail wird bis Donnerstag, 16. November, unter stadtbibliothek@stadt.bayreuth.de , per Telefon unter 0921 50703830 oder am Servicepoint im Erdgeschoss gebeten.

Schon gewusst? Monatlich werden im Lernstudio des RW21 zusätzlich zu den EDV- und Sprach-Lernprogrammen Veranstaltungen in Form von Vorträgen und Workshops rund um die Themen Leben, Lernen und Arbeiten angeboten.

Flyer Lernstudio Bayreuth November 2017 – Januar 2018