Eigene Stärken entdecken

spende

BAYREUTH. Drei spannende und anspruchsvolle Workshops für Festspielkinder bietet das diesjährige Education-Projekt des Festival junger Künstler.

„Kinder und Jugendliche aus Bayreuth und der Region sollen in den Workshops ihre ganz individuellen Fähigkeiten und Stärken entdecken und sich bewusst machen“, betonte Festival-Intendantin Sissy Thammer bei der Vorstellung des Programmes.

Unter der Gesamtleitung von Stephan Jöris, der musikalischen Leitung von Ekkehard Bosch und der pädagogischen Leitung von Dolores Longares-Bäumler findet vom 31. Juli bis 4. August im Zentrum der Workshop „Kinder machen Konzert – Kids in Concert“ für Kinder im Alter von acht bis 13 Jahren statt. Die jungen Teilnehmer haben dabei die Möglichkeit, mit einfachen, teils selbst gebastelten Instrumenten in einem richtigen Orchester mit Streichern und Bläsern mitzuspielen. Der Workshop wird vom Rotary Club Bayreuth-Eremitage durchgeführt und von den Eurotary87-Clubs bezahlt.

Eine Intention des Education-Projektes ist es auch, Kindern aus sozialen Brennpunkten sowie Flüchtlingskindern die Teilnahme zu ermöglichen. Der Trommelworkshop „Feel the Beat!“ am Freitag, 11. August, um 15 Uhr findet am Menzelplatz statt und wird vom Verein „Treff Menzelplatz“ unterstützt. Die Kursleitung hat Amjad Sukr aus Syrien.

Um „Klänge, Worte und Bilder aus der Welt der Helden und Götter, der Riesen, Zwerge und Drachen“ geht es im vom „Ring des Nibelungen“ inspirierten Workshop vom 15. bis 17. August im Zentrum für Kinder von sieben bis 17 Jahren.

rs

Bild: Mit je 1.000 Euro unterstützen die Stiftung von Heinz Otto (l.) und Ralf Meyer (3. v. l.) die Workshops. Mit im Bild Vertreter der beteiligten Organisationen.
Foto: Roland Schmidt