Geburtstagskind Knezevic führt Bayreuth zum Sieg

Trainer Marc Reinhardt gratuliert Ivan Knezevic zu seinem Treffer zum 1:0.

Die SpVgg Bayreuth hat am Freitag einen perfekten Saisonstart in die Regionalliga Bayern gefeiert und Illertissen völlig verdient mit 2:0 besiegt. Überragender Mann auf dem Feld war Neuzugang Ivan Knezevic.

Die Gäste waren zu Beginn der Partie zwar feldüberlegen, die Chancen hatte aber Bayreuth. Nach nur vier Minuten traf Hobsch eine Flanke von Knezevic per Kopf nicht voll. Speziell diese beiden Spieler wussten bei der Altstadt an diesem Tag zu überzeugen und harmonierten in der Offensive prächtig. Hobsch hatte direkt die nächste Chance, scheiterte mit seinem Schlenzer aber an Illertissens Keeper Schilder (11.). Die Tormöglichkeiten hatten zunächst nur die Gastgeber, Knezevic (12.) und Wolf aus der Distanz (17.) schafften es aber nicht, die Führung herzustellen. Auf der Gegenseite wurde es erstmals in der 22. Minute richtig gefährlich: Nollenberger fand in SpVgg-Torwart Hempfling seinen Meister und Jann köpfte neben das Tor. Nach eher harmlosen Torversuchen von Makarenko (25.) und Gästespieler Hahn (30.) belohnte sich Bayreuth schließlich in der 33. Minute – und natürlich war Knezevic beteiligt. Der Neuzugang aus Nürnberg war frei durchgestartet und vollendete cool zur verdienten Führung. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Pause.

Nach dem Seitenwechsel hatten sich nicht mal alle Fans auf den Rängen versammelt, da stand es schon 2:0 für die Gastgeber. Knezevic bediente Hobsch, der überlegt vollstreckte (47.). Nach diesem perfekten Start für Bayreuth waren die Gäste natürlich gefordert, aber offensiv kam nicht viel. Die Defensivreihe der SpVgg ließ kaum etwas zu und verwaltete den Vorsprung ohne große Mühe. Knezevic hätte gar fast die Entscheidung besorgt, scheiterte aber an Keeper Schilder (59.). Illertissen lief zwar an, mehr als zwei Distanzversuche von Allgaier (68.) und Nebel (78.) sprangen aber nicht heraus. Die Altstadt konzentrierte sich nun aufs das Kontern, einen dieser Gegenstöße schloss Kapitän Böhnlein zu ungenau ab (88.). Mit der Schlusssekunde hatte Illertissen noch die Chance auf den Anschluss, aber Schallers Kopfball parierte Hempfling (90.+3).

„Perfekter Tag“ für Knezevic

So fuhren die Bayreuther einen völlig verdienten Auftaktsieg ein. „Es freut mich, dass wir das Auftaktspiel gewonnen haben. Ich denke, es war nicht unverdient. Kompliment an die Mannschaft für die engagierte Leistung, vor allem auch im Defensivbereich. Und offensiv schaut es auch gut aus“, sagte ein zufriedener Bayreuther Trainer Marc Reinhardt nach der Begegnung. Spieler des Spiels war Knezevic, der sich an seinem 24. Geburtstag selber beschenkte. „Perfekter Tag kann man sagen, selbst ein Geburtstagsgeschenk gemacht“, so der Torschütze zum 1:0. „Es war wichtig, dass wir mit einem Sieg in die Saison starten. Das haben wir gut hinbekommen und hinten die Null gehalten.“

SpVgg Bayreuth: Hempfling – Dengler, Kolbeck, Weber – Wolf, Böhnlein – Held (76. Weimar), Makarenko (62. Renger), Golla – Hobsch, Knezevic (86. Schneider).
Tore: 1:0 Knezevic (33.), 2:0 Hobsch (47.)
Zuschauer: 1.256

MS, Foto: P. Glaser