medi feiert klaren Sieg in Erfurt

Raoul Korner & Co. feierten in Erfurt einen wichtigen Sieg.

medi bayreuth hat nach der Niederlage in Bambgerg in der Liga wieder wieder gewonnen und einen klaren Erfolg beim Vorletzten Erfurt eingefahren (82:65). Nach einer ausgeglichenen ersten Hälfte drehten die „Heroes of Tomorrow“ nach dem Seitenwechsel auf und lenkten das Spiel in ihre Bahnen.

Die Bayreuther kamen gut ins Spiel und gingen gleich mal mit 9:3 in Führung. Allerdings ließen sich die Gastgeber dadurch nicht beirren und hielten in einem ausgeglichenen ersten Viertel gut mit. Die Rockets gingen gar mit der letzten Aktion des Abschnittes mit 22:20 in Führung.

Im zweiten Durchgang taten sich zunächst beide Teams offensiv schwer, bis Assem Marei nach gut zwei Minuten für die ersten Punkte sorgte. Der Ägypter (13 Punkte in der ersten Hälfte) spielte einige starke Minuten und brachte seine Mannschaft damit immer weiter in Führung. Die Oberfranken lagen schon mit acht Punkten vorne, aber bis zur Pause kam Erfurt noch auf 36:44 ran.

Bayreuth dreht nach der Pause auf

Die Oettinger Rockets kamen gut aus der Kabine, übernahmen durch einen 5:0-Lauf die Führung. Aber anschließend ging es bei den Gästen wieder aufwärts, James Robinson & Co. zeigten ihre Klasse. Es war nun klar zu sehen, dass ein Play-off-Anwärter gegen einen Abstiegskandidaten spielte. Nach 30 Minuten lag der Favorit aus Oberfranken demzufolge mit 59:48 vorne.

Eine kleine Vorentscheidung war damit schon gefallen, die Bayreuther ließen im Schlussabschnitt auch nichts mehr anbrennen. Am Ende siegte der Favorit deutlich mit 82:65. Nach zwei Ligasiegen in Folge geht es für medi am Freitag in eigener Halle weiter, Gegner ist ratiopharm Ulm.

ms
Bild: Raoul Korner & Co. feierten in Erfurt einen wichtigen Sieg.
Foto: Thorsten Ochs