Thomas Behling: Ausstellung „Auf dickem Eis dünne Löcher bohren“

Kunstverein

BAYREUTH. Heute um 11 Uhr wird im Kunstkabinett des Kulturzentrum Altes Rathausdie 91. Kabinettausstellung des Kunstverein Bayreuth eröffnet.

Unter dem Motto „Auf dickem Eis dünne Löcher bohren“ stellt Thomas Behling aus. Dessen Bildobjekte erscheinen zunächst oft allzu vertraut, oft gar wie Fundstücke vom Sperrmüll oder geklaubt aus der hintersten Ecke eines Dachbodens.

Er verwendet oftmals altes Material wie zum Beispiel Rahmen oder auch gefundenes, meist kitschiges Bildmaterial, wie er gleichermaßen aber auch Neuem den Anschein „alt“ und „authentisch“ zu sein gibt, obwohl es so nie gewesen sein kann.

Die für den Betrachter unklaren Grenzen zwischen Neuem und Altem ist gewollt. Denn das, was wir für authentisch halten, ist vor allem das Bild, das wir uns davon machen.

Das Zusammenspiel trivialer Gegenstände, tradierter Bildmotive, Übermalungen und technischer Eingriffe arrangiert Behling so, dass oft erst im Nachhinein klar wird, wie perfide der Schein sein kann.

Die Ausstellung geht bis Mittwoch, 10. Januar 2018.

red

Foto: red