Wem gehören die gestohlenen Fahrräder

fahrrad-für-PM

Bayreuth. Gleich zwei Fahrraddiebe gingen am Wochenende ins Netz der Polizei. Sie müssen sich nun strafrechtlich verantworten.

Am Sonntag, gegen Mitternacht, kontrollierten Polizisten der PI Bayreuth-Stadt in der Robert-Koch-Straße einen 33-jährigen Bayreuther mit einem Fahrrad. Im Rahmen der Kontrolle verstrickte sich der Mann bezüglich der Herkunft des Fahrrades in Widersprüche. Das Rad, ein Mountainbike, Marke Bulls, Farbe: schwarz/grau, stellten die Beamten sicher. Der Eigentümer ist aktuell noch nicht ermittelt. Gegen den 33-jährigen wurde ein Ermittlungsverfahren wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls eingeleitet.

Zirka eine Stunde später sollte ein 25-jähriger Bayreuther in der Innenstadt, ebenfalls mit einem Fahrrad, einer Kontrolle unterzogen werden. Der Radler versuchte sich durch Flucht der Kontrolle zu entziehen. Dabei stürzte er am Hohenzollernring und zog sich leichte Verletzungen zu. Den Grund des Fluchtversuches hatten die Beamten gleich gefunden. Der Flüchtende konnte keinerlei Eigentumsnachweis bez. des Fahrrades erbringen und verstrickte sich bezüglich der Herkunft immer wieder in Widersprüche. Das weiße Mountainbike der Marke Cube wurde sichergestellt.

Die weiteren Ermittlungen führt die PI Bayreuth-Stadt. Der 25-jährige muss mit einem Strafverfahren wegen Fahrraddiebstahls rechnen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei Bayreuth-Stadt nach den Eigentümern der o.g. Fahrräder. Es wird gebeten, sich bei der Polizei Bayreuth-Stadt in der Werner-Siemens-Str. 9 oder unter der Rufnummer 0921/506-2130 zu melden.